Standort: Startseite
Heute 22.09.17

SPD-Neumünster
10:00 Uhr, SPD-Infostand mit Dr. Birgit Malecha-Nissen auf ...

SPD-Neumünster
10:00 Uhr, Wahl-O-Mat "zum Aufkleben" von 10 bis 16 Uhr in ...

Morgen 23.09.17

SPD-Heikendorf
10:00 Uhr, Wahlkampfstand am Schmiedeplatz bis 12:00 ...

SPD-Neumünster
10:00 Uhr, SPD-Infostand auf der Kieler Brücke (zwischen ...

BÜRO BERLIN

Bundestagsbüro
Katharina Borngässer
Platz der Republik 1, 11011 Berlin
030 / 227 - 75165
birgit.malecha-nissen@bundestag.de

Bürgerbüro Kreis Plön

Ulrike Ganswindt
​Rautenbergstr. 15, 24306 Plön
04522 / 765 60 60
Mo – Fr: 10:00 – 16:00 Uhr
birgit.malecha-nissen.mdb@bundestag.de

Webmaster
„Handy aus – Erholung an“: Besuch der Ostseeklinik Schönberg-Holm

Veröffentlicht am 11.07.2017, 15:36 Uhr     Druckversion

„Die vielen qualifizierten Fachkräfte und den ‚roten Faden', der sich durch das Konzept zieht finde ich beeindruckend“, lobt die Bundestagsabgeordnete Birgit Malecha-Nissen bei ihrem Besuch die Ostseeklinik Schönberg-Holm. In ihrem Gespräch mit der Klinikleitung, Chefärzten und Betriebsrat hat sich Birgit Malecha-Nissen über die momentane Situation und die Ziele der Rehabilitationsklinik informiert. 

„Unser Fokus liegt auf der Verbindung aus Therapie und Erholung“, erklärt Klinikleiter Thomas Fettweiß. Neben den Dienstleistungen von insgesamt 24 verschiedenen Berufsgruppen wird den Patienten der Komfort eines vier-Sterne-Hotels geboten. „Die Politik hat den Handlungsbedarf in der Rehabilitation erkannt und ist ihn angegangen“, so Fettweiß. 

Einen großen Beitrag zum Reha-Erfolg könnten auch Handys leisten, die einfach einmal abgeschaltet bleiben. Das Gefühl, ständig erreichbar sein zu müssen, hemmt den Behandlungsprozess insbesondere berufstätiger Patienten. Deshalb raten die Klinikärzte dazu, das Smartphone auch einmal beiseite zu legen, um Körper, Geist und Seele die Chance zu geben, "herunterzufahren" und anzukommen. 

Auch Peter Kokocinski, Bürgermeister der Gemeinde, ist von der Arbeit der Klinik überzeugt: „Hier passiert über viele Jahre viel Gutes.“

Bildunterschrift: Birgit Malecha-Nissen (Dritte v.l.) trifft mit Peter Kokocinski (Zweiter v.l.) unter anderem den Geschäftsführer Thomas Fettweiß (Dritter v.r.) beim Besuch der Ostseeklinik Schönberg-Holm