Standort: Startseite
Heute 27.04.17

SPD-Heikendorf
14:00 Uhr, Infostand Wochenmarkt ...

SPD-Hassee
19:00 Uhr, Hasseer Stammtisch "Roter ...

SPD-Heikendorf
19:30 Uhr, Monatstreff SPD Ortsverein ...

SPD-Suchsdorf
20:00 Uhr, Vorstandssitzung ...

Morgen 28.04.17

SPD-Schilksee
15:00 Uhr, Infostand OV Schilksee vor ...

SPD-Kiel
17:00 Uhr, Zentraler Infostand im CITTI-Park (bis 20 ...

SPD-Mönkeberg
17:00 Uhr, Info Stand OV ...

SPD Kieler-Mitte
17:30 Uhr, OV-Stammtisch ...

SPD-Heikendorf
20:00 Uhr, Anette Langner, Staatssekretärin und Lutz ...

BÜRO BERLIN

Bundestagsbüro
Katharina Borngässer
Platz der Republik 1, 11011 Berlin
030 / 227 - 75165
birgit.malecha-nissen@bundestag.de

Bürgerbüro Kreis Plön

Ulrike Ganswindt
​Rautenbergstr. 15, 24306 Plön
04522 / 765 60 60
Mo – Fr: 10:00 – 16:00 Uhr
birgit.malecha-nissen.mdb@bundestag.de

Webmaster
SPD-MdB Franz Thönnes wirbt für Selbstzahler-Berlinfahrt im Juni 2017

Veröffentlicht am 13.02.2017, 09:56 Uhr     Druckversion

Auch im Jahr 2017 wirbt SPD-Bundestagsabgeordneter Franz Thönnes für die sogenannte Selbstzahler-Fahrt in die Hauptstadt. Sie wird von dem Berliner Unternehmen „Dienstwerker“ vorbereitet und durchgeführt. Das Angebot besteht bereits seit 2008, weil es für die jährlich drei Bildungsreisen des Bundespresseamtes deutlich mehr Interessenten als zur Verfügung stehende Plätze gibt.

Für die Berlin-Tour in diesem Jahr, die von Freitag, den 23. Juni, bis Sonntag, den 25. Juni 2017, stattfindet, sind noch letzte Plätze zu vergeben. Anmeldeschluss ist der 21. April.

Die Kosten betragen 198,- Euro pro Person im Doppelzimmer (Einzelzimmer-Zuschlag 50,- Euro). In diesem Preis sind der Bustransfer und zwei Übernachtungen mit Frühstück im bewährten Hotel „Ludwig van Beethoven“ enthalten. Zusätzlich können sich die Besucher auf folgendes Programm freuen, das ebenso im Preis inbegriffen ist.

Der Ankunftstag beinhaltet einen  Aufenthalt im Deutschen Bundestag sowie ein Gespräch mit Franz Thönnes. Danach folgt eine Führung im Bundesrat. Anschließend gibt es die Gelegenheit das  Holocaust-Mahnmal zu besichtigen. Der zweite Tag beginnt mit einer Stadtrundfahrt inklusive Besuch der „Bernauer Straße“. Später steht die Besichtigung  des Stasigefängnisses  Hohenschönhausen auf dem Programm. Am späten Samstagnachmittag ist Zeit für eigene Aktivitäten. Am letzten Tag geht es nach Potsdam in den Park Babelsberg.

Wer diesen interessanten Berlin-Aufenthalt mitmachen will, meldet sich beim Bürgerbüro von Franz Thönnes unter Tel. 04551 - 968383 oder per E-Mail an buergerbuero@thoennes.de an. Die Buchungen werden in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Bild: Susi Knoll und Florian Jaenicke

Homepage: Franz Thönnes, MdB


Kommentare
Keine Kommentare